Grillfest

Fleisch vom Spieß und Grill:
Alles rund um die Themen Churrasco und Asado

Wer schmeißt die besten Grillpartys? Die Brasilianer oder die Argentinier? Natürlich beide! Und dabei spielt ihre Art und Weise zu grillen eine wichtige Rolle: Sie grillen verschiedene Köstlichkeiten vom Spieß am oder mit einem Grillrost über offenem Feuer.

Grillen am offenen Feuer

Das marinierte oder gesalzene Fleisch am Spieß wird Churrasco genannt und garantiert ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis im vollen Umfang – es bleibt also keiner hungrig! Zwar hat jede Familie im Süden ihr eigenes Rezept für die leckersten Spieße, an ein paar Steps kannst Du dich aber ganz einfach orientieren und Deine Familie und Freunde mit Deinem BBQ verwöhnen. Weiter unten stellen wir Dir noch die Grillmethode der Gauchos vor: Asado!

Aber was genau ist Churrasco eigentlich? Wie gehe ich beim Grillen am offenen Feuer vor? Und welches Grillzubehör und Grillbesteck benötige ich? Wir lüften das ein oder andere Geheimnis aus Brasilien hier.

Fleisch vom Spieß schneiden Fleisch vom Spieß schneiden

Was bedeutet Churrasco?

Der Name Churrasco wird im Portugiesischem und Spanischem für Grillfleisch verwendet. Er leitet sich vom Zischen des Fleischsaftes ab, der in die Glut tropft. Der Ursprung dieses BBQs liegt bei den Gauchos. Die südamerikanischen Cowboys spießten ganze Rippenstücke auf einen Stock und steckten diesen senkrecht in die Glut des Lagerfeuers. Das ging schnell, war einfach und sättigte gut.

Aber was macht das Fleisch vom Spieß aus Brasilien eigentlich so lecker? Das Geheimnis liegt am Spieß selbst. Durch die Drehbewegung tropft der Großteil des Fleischsaftes nicht mehr ab, sondern bildet in der Hitze eine krosse Kruste und verleiht dem Fleisch einen tollen Geschmack. Mit dieser Grillmethode sind Du und Deine Gäste außerdem sehr flexibel, denn eine eigene Zusammenstellung von Fleisch oder auch Fisch ist immer möglich. Ist das Fleisch einmal auf dem Grill, kannst Du Dich entspannt zurücklehnen, der Spieß rotiert von ganz allein!

An alle Veggies und Veganer: Es muss nicht immer Fleisch sein! Auch Obst und Gemüse lassen sich ganz einfach grillen und werden am Spieß zu einem gesunden und fleischlosen Leckerbissen. Bunte Gemüsespieße lassen sich zudem mehr als sehen! Oder wie wäre es mit Stockbrot? Nicht nur für Kinder, sondern auch Erwachsene ein leckeres Highlight!

Als Beilagen zum Spieß eignen sich Gemüse wie Mais, Polenta, Kartoffelsalat, Zwiebel- oder Paprikasalat, Tomaten oder schlicht grüner Salat.

Wie grille ich Churrasco am offenen Feuer?

Vielleicht erscheint Dir brasilianisches Churrasco sehr exotisch. Aber keine Sorge: die Zubereitung der Spieße gelingt Dir allerdings ganz schnell und einfach. Halte Dich für das perfekte BBQ am besten an diese Steps:

  1. Bei Churrasco geht es um Vielfalt – also tobe Dich beim Einkaufen gerne aus! Wie wäre es mit verschiedenen Fleischsorten vom Schwein oder Rind wie Hüfte, Hochrippe oder Tafelspitz? Oder magst Du lieber Geflügel, Lamm oder Spanferkel? Auf dem Spieß kannst Du dann die Fleischsorten, Gemüse und Kräuter aneinanderreihen. So kannst Du auch das zurecht beliebte Schaschlik zaubern! Und nicht die Holzkohle vergessen: Pro Kilo Grillgut rechnet man ein Kilo Kohle.

  2. Nimm das Fleisch ca. eine halbe Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank und schneide es in große Stücke. Bestreue das Fleisch grob mit Meersalz oder massiere es sogar ein – wie Du möchtest. Natürlich kannst Du Dich auch für eine hausgemachte Marinade entscheiden. Beachte dabei Einwirkzeiten.

  3. Entfache den Churrasco Grill ca. 40 Minuten bevor Du das Fleisch grillen möchtest. Achte darauf, dass die Glut rot und rauchlos ist. Spieße mit kleinerem Grillgut grillst Du in 15 bis 20 cm Entfernung bei indirekter Hitze, reichhaltige Spieße benötigen mehr Zeit und 40 bis 50 cm Abstand.

  4. Ist das Fleisch durch, kann jeder Deiner Gäste entscheiden, von welcher Partie sie essen wollen. Schneide große Portionen vom Spieß direkt auf ihren Teller oder stelle ein grobes Schneidebrett mit Fleisch in die Mitte des Tisches. Gegessen wird mit passendem Grillbesteck. Bom Apetite!

Welche Produkte eignen sich am besten für Churrasco?

Was auf keinen Fall fehlen dar: das perfekte Grillzubehör! Damit Du für die Spieße bestens ausgestattest bist, haben wir hier ein paar Produktvorschläge für Dich gesammelt:

Fleisch am Spieß wird gelöst Fleisch am Spieß wird gelöst

Für Grillmeister

Grillmeistern empfehlen wir ein klassisches Fleischmesser von ca. 20 cm, dazu ein kurzes Schäl- oder Officemesser mit 10 cm Klingenlänge. Immer im Grill-Set dabei: Ein Ausbeiner für die Arbeit am Knochen, sodass Du das Fleisch leicht ablösen kannst. Bei dem Gewicht des Messers kannst Du ganz nach deinem Geschmack entscheiden. Spieß- und Tranchier-Set bestehend aus Tranchiermesser, Tranchiergabel und Spießen aus rostfreiem Edelstahl ermöglichen ein einfaches Servieren und Schneiden von Grillgut.

Ein Tipp: Achte zunächst auf eine feste und saubere Unterlage. Zum Schneiden und Anrichten des Churrascos ist das richtige Schneidebrett essenziell. Achte dabei auf eine hochwertige, zertifizierte Holzqualität (etwa FSC oder PEFC) oder greife zur Kunststoff-Variante!
Wichtig: eine Saftrille am Rand – damit kannst Du den Bratensaft sammeln und er läuft nicht auf den Tisch.
Beim Schneiden gilt: lange, glatte Schnitte, kein kleinteiliges und grobes Herumsäbeln! Für extra Zartheit, achte auf den Verlauf der Fasern – also die Fettmarmorierung, die quer durch das Fleisch verläuft. Schneide immer rechtwinklig zur Faser, diese soll so kurz wie möglich sein

Fleisch auf einem Holzbrett Fleisch auf einem Holzbrett

Für Genießer am Tisch

Alltägliches Besteck aus der Küchenschublade eignet sich eher weniger für den Genuss für herzhafte Fleischstücke und Fleischspieße. Du brauchst Grillbesteck! Dabei sind Messer entscheidend, die schnitthaltig, stoßunempfindlich und langlebig sind. Solches Grillbesteck findest Du sehr häufig in guten Steakrestaurants. Es ist extra scharf, besitzt oft Griffe aus Echtholz und ist spülmaschinenfest. Bei einem Steakmesser im Gaucho-Stil ist die Messerklinge aus Edelstahl ein Muss! Das Metall ist garantiert rostfrei!

Wenn beim Grillbesteck einmal ein Rostfilm auftritt, liegt es daran, dass ein anderes Metallstück, das nicht rostfrei ist, Rost in der Spülmaschine oder der Besteckschublade übertragen hat. Diese Rostspur kann problemlos beim Grillbesteck wegpoliert werden.

Zum Grillbesteck

Asado Grillen - entspannt genießen wie die Argentinier

Wenn die Südamerikaner grillen, dann ist das ein Fest für die ganze Familie: Alles, was Du dafür brauchst, ist Fleisch, Salz, Holz, ein stabiler Grill und ganz viel Zeit. Aber der Aufwand lohnt sich!

Grillkamin Grillkamin

Asado – für uns der Grilltrend des Jahres

Die Argentinier essen in guten Jahren mehr als 100 Kilogramm Fleisch pro Kopf. Keine Nation weiß besser, wie man Fleisch lecker auf dem Grill zubereitet. Denn Asado ist für die Argentinier immer ein Fest. Die Nation der Gauchos trifft sich am Grill. Und Zeit muss man mitbringen, wenn man zum Asado eingeladen ist, denn die Zubereitung braucht viel mehr Zeit als auf einem modernen Gasgrill. Gegrillt wird immer auf einem offenen Holzfeuer, wie bei einem Lagerfeuer.

Ausgangspunkt ist dabei heimisches Hartholz, das ganz langsam zur Glut gebracht wird. Um ständig Glut nachlegen zu können, wird meist sogar ein zweites Lagerfeuer direkt neben dem Grillfeuer gebaut. Das Fleisch wird nur gesalzen, auf ein schlichtes Blechgestell gespannt und direkt in oder über die Glut gehängt. Das können sogar ganze Tiere sein wie Lamm, Spanferkel oder Kalb. Der langsame und schonende Garprozess nimmt oft mehrere Stunden in Anspruch. Viel Zeit für Vorfreude und Vorspeisen.

Das Ergebnis des Wartens überzeugt aber immer: außen Traumkruste, innen saftig zartrosa. Appetit bekommen, zu grillen wie ein Asador? Ein Grillkamin ist perfekt für diese Art von Genuss!

Sommertisch Sommertisch

Asado im heimischen Garten

Nicht nur zum Asado-Grillen ist ein Grillkamin die perfekte Alternative zur offenen Feuerstelle. Denn so ein Grillkamin kann viel mehr als ein einfacher Standgrill: Im Sommer kann man hier ausdauernd leckeres Essen grillen. In der Übergangszeit ist er aber Wärmespender und zuverlässige Feuerstätte – schließlich kann er als einer von ganz wenigen Grills auch mit Holz betrieben werden. Wie gemacht also fürs Asado-Grillen im Gaucho-Style!

So gelingt Dir ein gutes Asado:

Es braucht einen Sommerabend mit viel Zeit. Der Grill sollte groß und stabil sein und es sollte genug Holzkohlebriketts für einen längeren Ausritt bereitliegen. Am besten eine ganze Schubkarre voll. Das Feuer wird ohne chemischen Anzünder entfacht. Das Fleisch - (Rind, Schwein, Lamm - große Stücke!) - wird nicht mariniert, sondern nur mit grobem Salz bestreut. Beim schonenden Grillen selbst muss Du viel Geduld mitbringen.

Im besten Fall steht das Fleisch über der Glut (Spanferkel!) oder liegt auf dem Grillrost knapp über dem Feuer. Slow Food in Reinkultur! Dazu gibt es Salate, Holzofenbrot und Chimichurri, eine pikante Kräutersoße mit Chili und Knoblauch.

Ein wichtiger Tipp für Deinen Aufbau: Unterschätze nicht das Gewicht der Komponenten. Ein stabiler Grillkamin wiegt schnell mehrere Hundert Kilogramm. Die massive Bauweise hat dabei einen Vorteil: Zum Reinigen darfst Du dann ab sofort den Hochdruckreiniger einsetzen!