Aufblasbarer Whirlpool auf Terrasse

Aufblasbare Whirlpools:
Entspannung für zuhause

Lass den Alltag hinter Dir, lehn Dich zurück und entspanne Dich in Deinem eigenen Whirlpool. Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Mit unseren aufblasbaren Whirlpools ist es besonders einfach ein erholsames Bad im eigenen Garten zu nehmen. Denn der einfache Aufbau ermöglicht Badespaß, wann Du willst und wo Du willst.

Ein Whirlpool trägt aber nicht nur zum allgemeinen Wohlbefinden bei, sondern ist auch nachweislich gut für die Gesundheit. Die hohe Wassertemperatur, der Wasserdruck und die Massagedüsen wirken sich positiv auf die Durchblutung, den Blutdruck und die Gelenke aus. Ein echtes Spa-Erlebnis für Körper und Geist.

Familie sitzt im Whirlpool Familie sitzt im Whirlpool

Mobile Whirlpools: Badespaß für die ganze Familie wann und wo Du willst

Mit einem aufblasbaren Whirlpool bist Du besonders flexibel: Er ist schnell auf- und abgebaut und kann sogar ganz einfach transportiert werden. So spricht theoretisch nichts dagegen, Deinen Außenwhirlpool sogar mit in den Urlaub im Ferienhaus zu nehmen.

Im verpackten Zustand ist er so kompakt, dass er ganz normal durch die Tür und sogar ins Auto passt. Wenn Dir also der Standort Deines Pools nicht gefällt, kannst Du diesen schnell und unkompliziert ändern. Die 700 bis 1000 Liter Wasser sind schnell aufgefüllt und die benötigte Hardware ist natürlich im Set enthalten. Kinderleicht aufgebaut wird Dein mobiler Whirlpool so im Handumdrehen zum Spaß für die ganze Familie.

Freunde sitzen im Whirlpool Freunde sitzen im Whirlpool

Was muss ich beim Aufbau eines aufblasbaren Whirlpools beachten?

Den richtigen Ort für Deinen neuen Whirlpool zu finden ist nicht schwer; dennoch solltest Du ein paar wenige Dinge beachten, um den Badespaß in vollen Zügen genießen zu können.

Dein Pool sollte auf einer planen Fläche aufgebaut werden, damit er nicht schief steht. Außerdem sollte die Fläche mehrere hundert Kilogramm tragen können. Deswegen kommt ein Balkon in der Regel nicht als Standort infrage. Besser Du stellst Deinen Pool im Garten auf. Dort kannst Du ohnehin Handtücher, Badeschlappen und alles, was Du im Whirlpool brauchst, viel bequemer ablegen. Achte zusätzlich vor dem Aufbau darauf, dass keine spitze Gegenstände und scharfe Kanten in der Nähe sind.

Für die einfache Befüllung und Wartung sollte sich ein Wasser- und Stromanschluss in der Nähe des Standorts befinden. So ist der Whirlpool ruckzuck aufgebaut.

Achtung: Ein mobiler Whirlpool kann zwar flexibel an verschiedenen Standorten aufgebaut werden, sollte aber dennoch niemals im Innenbereich verwendet werden. Das hohe Gewicht und die große benötigte Wassermenge stellen potenzielle Gefahren dar. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu einer Wasserhavarie kommen.

Wie funktioniert ein aufblasbarer Whirlpool?

Ist der richtige Standort gefunden, kann es auch schon an den Aufbau Deines neuen Outdoor-Whirlpools gehen. Breite ihn einfach im Garten oder auf der Terrasse aus und schon kannst Du Dich entspannt zurücklehnen: Denn mithilfe eines Kompressors bläst sich der Whirlpool fast wie von selbst auf. Noch einfacher geht es nicht. Steht der Pool, befüllst Du ihn mit einem Gartenschlauch mit Wasser.

Je nach Wassertemperatur, Standort und Außentemperatur, kann es ein paar Stunden dauern, bis Dein Pool ausreichend aufgeheizt und einsatzbereit ist.

Willst Du Deinen Pool abbauen oder woanders hinstellen, kannst Du das Wasser ganz einfach durch den Ablauf am Boden herauslassen.

Paar sitzt in aufblasbarem Whirlpool Paar sitzt in aufblasbarem Whirlpool

Wohltuende Massage dank leistungsstarker Düsen

Sprudelnde Luftblasen und eine angenehme Massage machen den Whirlpool zu einem besonderen Ort der Entspannung. Doch je nachdem, welche Art der Massage Du genießen willst, kommen unterschiedliche Düsen zum Einsatz.

Luftdüsen (auch Air Jets genannt) sorgen für eine großflächigere Massage-Wirkung. Die Luft wird in den Düsen erwärmt und erst dann ins Wasser gelassen – für die Extraportion Entspannung.

Wasserdüsen (auch Hydro Jets genannt) eignen sich besonders zur gezielten Massage einzelner Körperstellen.

Egal für welche Düsen-Art Du Dich entscheidest: die warmen, aufsteigenden Luftblasen führen in jedem Fall zu einem einzigartigen Badeerlebnis.

Bevor Du Dich für einen aufblasbaren Whirlpool entscheidest, solltest Du aber wissen, dass die Pumpleistung mit 500 bis 600 Watt hinter der von fest installierten Jacuzzis (6 bis 8 Kilowatt) liegt. So haben die Düsen beim aufblasbaren Whirlpool zwar etwas weniger Power, wirken aber nicht minder entspannend.

Was kostet ein aufblasbarer Whirlpool?

Du träumst von Deiner ganz persönlichen Wohlfühl-Oase im eigenen Garten, aber ein herkömmlicher Jacuzzi ist Dir mit bis zu mehreren tausend Euro zu teuer? Hier kommen aufblasbare Whirlpools ins Spiel, denn diese sind eine hervorragende, günstigere Alternative zum fest verbauten Pool.

Personen sitzen im Whirlpool Personen sitzen im Whirlpool

Wassermanagement im Whirlpool

Während das Wasser in einem herkömmlichen Pool oft etwas länger bleiben kann, sollte es in einem Whirlpool alle drei bis vier Monate ausgetauscht werden. Um das Wasser so wenig wie möglich zu belasten, gibt es einige Dinge, auf die Du beim Baden achten kannst:

  • Seife, Shampoo, Lotion und Co. haben im Pool nichts verloren. Am besten Du duschst Dich vor Deinem Bad ordentlich ab, um Verunreinigungen des Wassers zu vermeiden.

  • Ebenso sauber sollte die Badekleidung sein, die im Pool getragen wird. Waschmittelreste können zu ungewollten Verunreinigungen führen. Spüle die Kleidung deswegen am besten vor dem Bad kurz ab.

  • Der Pool sollte natürlich regelmäßig gereinigt werden, aber auch den Filter solltest Du nicht vergessen. Um Wasser und Filter optimal vor Staub und Witterungsbedingungen zu schützen, empfehlen wir den Whirlpool bei Nichtnutzung stets mit der mitgelieferten Abdeckplane zu bedecken.

Kann ich meinen aufblasbaren Whirlpool im Winter draußen stehen lassen?

Der Vorteil eines mobilen, aufblasbaren Whirlpools besteht darin, dass dieser ganz einfach auf- und abzubauen ist. Davon profitierst Du vor allem, wenn die kalte Jahreszeit vor der Tür steht. Die meisten Modelle sind ohnehin nur bis zu einer bestimmten Temperatur nutzbar; deswegen empfiehlt es sich den Pool im Winter abzubauen und einzulagern bevor die Temperaturen unter 5°C sinken. Achte beim Abbau darauf, alle Teile gründlich trocknen zu lassen und vergiss dabei auch nicht Zubehörteile wie Düsen und Filter, damit sich über den Winter kein Schimmel bildet.