Pool im Winter mit Eis bedeckt

Pool einwintern:
So machst Du Deinen Pool winterfest!

Damit Du auch im nächsten Jahr viel Freude an Deinem Pool hast, solltest Du Deinen Pool einwintern. Wie das geht, verraten wir Dir in unseren Tipps für Poolbesitzer.

Wann sollte der Pool eingewintert werden?

Spätestens vor dem ersten Frost solltest Du Deinen Pool fit für den Winter gemacht haben. Aber mal ehrlich, wer bekommt schon gerne kalte Füße? Du kannst also im Grunde mit der Vorbereitung starten, sobald es anfängt kühler zu werden und die Badesaison vorbei ist.

Kann das Wasser auch im Winter im Pool bleiben?

Lass dich nicht verwirren: das Wasser bleibt auch im Winter im Pool, wird jedoch abgesenkt. Somit schützt du die Schwimmbad-Auskleidung vor Witterungseinflüssen und Verschmutzungen. Allerdings solltest Du das Wasser auf die kalten Temperaturen vorbereiten, die Wände des Beckens schützen und empfindlichen Zubehör frostfrei verstauen. Wie es geht und worauf Du achten musst, verraten wir Dir in unserer Anleitung.

Wie mache ich meinen Pool winterfest?

Poolroboter reinigt den Pool Poolroboter reinigt den Pool

1. Reinigung des Pools

Nur ein sauberer Pool kommt gut über den Winter: Deshalb solltest Du vor der Einwinterung den Poolroboter noch einmal durch das Becken fahren lassen.

Alternative ist ein schlauchgetriebener Bodensauger. Grobe Verunreinigungen im Pool solltest Du mit dem Schwamm angehen.

Alles für die Poolreinigung
Wassermpumpe für den Pool Wassermpumpe für den Pool

2. Poolwasser-Pegel einstellen

Wie oben beschrieben, bleibt das Wasser auch im Winter im Pool. Allerdings solltest Du den Wasserspiegel auf etwa 10 cm unter den Skimmer-Einlauf absenken.

Dafür saugst Du das Wasser mit einer Tauchpumpe ab und lässt es im Garten versickern.

Zuvor solltest Du die Sandfilteranlage noch einmal intensiv rückspülen.

Verschließe zudem alle Zulauf-Öffnungen im Pool mit Winterstopfen. Die außenliegenden Leitungen solltest Du entleeren, um Frostschäden zu vermeiden. Dafür löst Du die Verbindungen. Stelle abschließend sicher, dass kein (Schmelz- oder Kondens-) Wasser in den Rohrbögen steht und unter Umständen gefriert.

Wasserprobe mit Teststäbchen Wasserprobe mit Teststäbchen

3. Wasserwerte regulieren

Den pH-Wert  des Wassers solltest Du auch im Winter auf 7,2 bis 7,4 einstellen, Chlor bei 0,5mg/l. Zusätzlich solltest Du zur Vorbeugung von Algen Winterschutzmittel verwenden. Das erleichtert Dir die erste Reinigung im Frühjahr ungemein.

Doch Achtung! Führe vor der Einwinterung Deines Pools keine Stoßchlorung durch. Aufgrund der fehlenden UV-Strahlung und der Kälte baut sich der Chlorwert nur langsam ab. Ein zu hoher Chlorgehalt kann zu Schäden am Becken führen. Falls Du noch nachchloren musst, solltest Du die Sandfilteranlage noch 2-4 Stunden laufen lassen.

Sandfilteranlage in Aufbewahrungsbox Sandfilteranlage in Aufbewahrungsbox

4. Frostsichere Lagerung des Poolzubehörs

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um das Poolzubehör abzuräumen.

Das bedeutet, dass die Poolleiter – auch wenn sie aus Edelstahl ist – herausgezogen und eingelagert wird. Auch die Gartendusche und der Sonnenschutz wandern in die Garage oder in den Schuppen. Der Lagerort für das Poolzubehör sollte möglichst frostsicher sein, denn kleine Restmengen Wasser werden sich im System kaum vermeiden lassen.

Selbstverständlich wird spätestens jetzt auch die Poolheizung entleert, demontiert und eingelagert. Wenn Du sogar eine Wärmepumpe besitzt, ist es wichtig, dass Du die Herstelleranweisung zur Einlagerung befolgst. Auch die Sandfilteranlage solltest Du öffnen, trocknen lassen und eventuell neu befüllen.

Abeckplane für den Pool Abeckplane für den Pool

5. Abdeckplanen für den Pool

Das Becken wird unter einer stabilen, schneesicheren Winterabdeckplane in die Ruhephase geschickt. Achte darauf, dass die Plane lückenlos und fest schließt. Dazu kannst Du Wassertaschen oder andere Gewichte zur Hilfe nehmen. Ansonsten kann es passieren, dass sich Insekten oder kleine Nager auf der Suche nach einem Unterschlupf für den Winter in Deinen Pool verirren. Alternativ kannst Du auch eine aufblasbare Poolplane verwenden. Diese sorgt übrigens auch für mehr Kindersicherheit am Pool.

Wenn Du zusätzlich die Wände Deines Pools schützen möchtest, solltest Du Eisdruckpolster verwenden. Gefrorenes Wasser übt einen höheren Druck auf Deinen Pool aus als fließendes Wasser. Diesen kannst Du mit den Polstern verringern.

Große Auswahl an Poolabdeckungen

Muss ich mich während des Winters um meinen Pool kümmern?

Auch im Winter solltest Du ab und an nach Deinem Pool sehen. Kontrolliere den Wasserstand regelmäßig.
Wichtig ist auch zu überprüfen, ob die Abdeckplane hält. Je nachdem welchem Wetter sie ausgesetzt ist, kann es passieren, dass sie verrutscht oder unter einer Schneeschicht nachgibt. Um das zu vermeiden kannst Du zusätzlich ein Auffangnetz über die Poolabdeckung spannen. So hältst Du Deinen Pool mit wenigen Handgriffen auch im Winter fit.