Klimagerät kaufen -
Wunschtemperatur auf Knopfdruck

Endlich ruhig schlafen können im Hochsommer. Endlich die drückende Schwüle aus dem Büro bekommen. Endlich die Server mit ruhigem Gewissen laufen lassen können. Die Gründe für den Kauf einer Kälteanlage sind vielfältig. Die Antwort ist immer gleich: ein modernes Klimagerät!

Klimagerät Illustration Klimagerät Illustration

Intelligent und sparsam: moderne Invertergeräte

Zeitgemäß, günstig und vor allem effizient: All diese Eigenschaften erreichen Klima-Splitgeräte, indem sie die notwendige Arbeit auf zwei Systeme aufteilen.

Warum ein Klima-Splitgerät?

Moderne Anlagen haben mit den (früher oft berechtigten) Vorurteilen über nachgerüstete Klimageräte gründlich aufgeräumt. Bei näherem Hinsehen gibt es praktisch keinen Grund mehr, sich im Büro oder Schlafzimmer im Hochsommer noch zu quälen. Ein modernes Klima-Splitgerät ist eine Garantie für ein angenehmes Klima im Raum:

  • Kühlen und heizen: bis –15°C Außentemperatur
  • Heizen mit Wärmepumpentechnik
  • Serverraum-geeignet dank Winterregelung
  • Energieeffizienzklasse A++ im Kühlbetrieb
  • Energieeffizienzklasse A+ im Heizbetrieb

Wie funktioniert ein Klima-Splitgerät?

Ein Klima-Splitgerät besteht aus einem Innen- und einem Außengerät, die über eine Kälteleitung miteinander verbunden sind. Die intelligente Elektronik der Geräte vergleicht ständig die eingestellte Wunschtemperatur mit der tatsächlichen Raumtemperatur und regelt diese nach. Wenn Du im Sommer schwitzt, entzieht das Innengerät dem Raum Hitze und leitet diese über ein Kältemittel nach draußen. Fröstelst Du im Winter, wird dasselbe Prinzip in umgekehrter Richtung angewandt: Durch noch kältere Wärmetauscher entzieht die Pumpe der Außenluft Energie und saugt diese ins System ein. Zusammen mit der aus dem Verdichtungsprozess gewonnenen Wärme wird Kältemittel erhitzt, zur Inneneinheit geführt und durch die Innenluft abgekühlt. Dies hat eine Temperaturerhöhung im Raum zur Folge. Gleichzeitig verflüssigt sich das Kältemittel wieder und der Prozess beginnt von Neuem.

Wie bedient man eine Klimaanlage?

Bedienungskomfort und Sicherheit stehen bei modernen Klimaanlagen ganz oben: Die Steuerung erfolgt im Regelfall über eine Fernbedienung, auf der man die Wunschtemperatur eingibt. Die Anlage merkt sich diese Einstellungen für den nächsten Einsatz. Ein eingebauter Timer erlaubt die Programmierung von Betriebszeiten und einem komfortablen Schlafmodus. Und im „Turbo-Modus“ kühlt die Anlage Dein Zimmer in kürzester Zeit herunter. Mögliche Betriebsarten für die Anlage sind Kühlen, Belüften, Entfeuchten oder Heizen.

Mobile Klimageräte - die Alternative

Nicht erst seit der Klimawandel die Sommer heißer und die Regenperioden länger gemacht hat, gibt es Zimmer, die nur schwer zu belüften und kühlen sind. Schlafen unter dem Dach ist in vielen Regionen Deutschlands im Sommer kein Vergnügen mehr. Doch es gibt eine Lösung: Mobile Klimageräte. Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Einfache Inbetriebnahme
  • Leicht zu transportieren
  • Günstig in Anschaffung und Verbrauch
  • Keine Einschränkungen durch Vermieter
  • Sorgt für angenehme Luftfeuchtigkeit
  • Energieeffizienzklasse A+ bzw. Kältemittel R32 (nicht für alle Produkte verfügbar)

Der Kältekreislauf eines mobilen Klimageräts ist mit einem Thermostat ausgestattet, der ständig die Raumtemperatur misst. Liegt diese zu hoch, beginnt das Gerät zu arbeiten: Warme Raumluft wird durch einen Ventilator in das Klimagerät gesogen und am Verdampfer des Kältekreislaufs vorbeigeführt. Das Kühlmittel darin verdampft, gleichzeitig nimmt es die Wärme der Luft in sich auf. Die gekühlte Luft wird zurück in den Raum geblasen. Das verdampfte Kühlmittel wird komprimiert, erhitzt und strömt durch einen Kondensator, wo es abkühlt und kondensiert. Die dabei entstehende warme Luft wird durch einen Abluftschlauch nach außen geleitet.

Energie sparen

Generell arbeiten Klimageräte besser, wenn sie bereits beim Anstieg der Temperaturen eingeschaltet werden und nicht erst, wenn das ganze Zimmer Sauna-Temperatur hat. Auch das Öffnen von Fenstern sollte unterbleiben, solange die Anlage läuft – sonst geht die hart erarbeitete kühle Luft gleich wieder verloren. Das bedeutet aber auch, dass der Abluftschlauch bei einer mobilen Anlage so an einem Fenster (…) befestigt werden muss, dass die Hitze nicht an dieser Stelle gleich wieder zurück ins Zimmer strömen kann.

Features unserer Klimageräte/Luftentfeuchter auf einen Blick

Auto-Neustart

Das Gerät merkt sich bei einem Neustart die voreingestellten Funktionen.


Vollständiges Installations-Set

inkl. 5 m Kupferrohrleitungen.


Shower-Cooling-System/Slingerup-System

Die der Luft entzogene Feuchtigkeit wird zur Maximierung der Kühlung eingesetzt, indem das Kondensat zurück über den Kompressor geleitet wird.


Eco-System

zum Energiesparen.


Heizfunktion

Nutzung bis zu –15 °C Außentemperatur möglich.


Fernbedienung


LED-Display On/Off


Staubfilter

zum Herausnehmen


Fehler-Selbstdiagnose-System


Inkl. Quick-Connector


Biofilter

enthält biologische Enzyme und einen Eco-Filter, der sehr kleine Staubpartikel auffängt und Bakterien sowie Pilze neutralisiert.


Aktiv-Carbon-Filter

filtert Staub und Gerüche.


Sleepmode

ermöglicht es, automatisch die Temperatur in den ersten 2 Stunden um 1 °C pro Stunde zu heben oder zu senken und dann für 5 Stunden im Ruhezustand zu halten.


Timer

24-Stunden-Zeitschaltuhr


Turbomode

erreicht in kürzester Zeit die eingestellte Temperatur


LED-Display


Feuchtigkeitssensor


Ionisator

zur Luftreinigung


Entfeuchten