An der Saar

Grillen mit dem Schwenker
wie in der Eifel und im Saarland

Zurück zu den Wurzeln des Geschmacks: Grillen mit dem Schwenker wird im Saarland, in der Pfalz und in der Eifel zelebriert. Der Saarländer pflegt deshalb den Ausspruch: "Gott lenkt, der Mensch denkt, der Saarländer schwenkt."

Schwenkergrill Schwenkergrill

Die Wurzel der Grillbewegung

Das Grillen hat in den letzten Jahren eine einzigartige Entwicklung durchgemacht: Immer mehr Technik und Aufwand für immer speziellere Grillsituationen und -Rezepte. Und so sind auch Smartphone und App unverzichtbare Begleiter vieler Grillmeister geworden.

In eine ganze andere Richtung geht das Grillen mit dem Schwenkgrill: Hier geht es zurück zu den Wurzeln der Grillbewegung, zu Fleisch, das über der offenen Glut kreist. Das Saarland und die Pfalz sind Herzkammer dieses Trends. Hier hatte ein Grill schon immer nicht mehr als drei Beine, eine Kette und einen Rost.

Wie funktioniert ein Schwenkgrill?

Das Prinzip des Schwenkgrills ist bestechend einfach: Über einer offenen Feuerstelle wird das Grillgut auf einem leicht rotierenden Rost langsam gegrillt. Der Rost selber ist über Kette und Kurbel höhenverstellbar. Und ein Wirbel-Gelenk in der Kette stellt sicher, dass sich Rost und Seil nicht verdrehen. Mehr braucht es nicht für den besten Geschmack! Das Ergebnis ist zartes, aber extrem aromatisches Fleisch - ein Genuss!
Und der Grillmeister hat auch viel mehr Zeit für seine Gäste, da die Gefahr des Anbrennens auf einem Schwenkgrill nur gering ist. Denn obwohl das Fleisch ungeschützt über der Glut hängt, wird es regelmäßig nur einmal gewendet. Die Erfolgsgeschichte des Schwenkers ist also noch lange nicht beendet – denn manchmal ist der klassische Weg auch der beste Weg.

Schwenkgrill von Buschbeck Schwenkgrill von Buschbeck

Ganz einfach ein perfekter Genuss

Erlebe knisternde Momente mit Deinen Freunden und Familie bei Deiner nächsten Grillparty. Am Dreibeinschwenkgrill kannst Du durch Verstellen der Kette komfortabel die ideale Rosthöhe über dem Feuer einstellen. Versetze den Rost nun in eine leichte, pendelnde Drehbewegung. Das Ergebnis ist eine gleichmäßige Hitzeverteilung quer über den Rost für schonendes Grillen mit geringer Anbrenngefahr.

Als Feuerstelle eignen sich besonders unsere Feuerschalen. Es kann mit Holzkohle oder auch echtem Feuerholz angefeuert werden. Immer ist das Ergebnis ein besonders rauchiges Grillaroma.

Ein Unterhaltungsprogramm für den ganzen Abend, sogar in lauen Herbstnächten: Beim Feuer sind für die Kids Marshmallow, Stockbrot, und Feuerkartoffel der Renner. Der Schwenkgrill ist eben der ideale Grill für Feste mit Freunden und Familie.

Saarländer Schweinebraten Saarländer Schweinebraten

Saarländer Schweinebraten

Zubereitung: ca. 24 Minuten
Grillzeit: ca. 10 bis 15 Minuten

Zutaten für 5 Portionen:
1-2 kg Schweinefleisch aus dem Kamm
Öl
Senf
Pfeffer
Salz
Zwiebeln
Knoblauch nach Geschmack
Wacholderbeeren
Gewürze (Thymian, Curry, Paprika)

Zubereitung:

  • Schweinefleisch in Filets von ca. 250 g schneiden. Die Marinade anrühren. Die Filets damit gut einreiben und 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

  • Feuer entzünden und gut runterbrennen lassen. Grillrost einfetten, auf mittlerer Höhe anwärmen. Fleisch auflegen und ca. 15 Minuten auf jeder Seite grillen.

  • Mit Kartoffelsalat, Grillkartoffel oder Weißbrot servieren. Guten Appetit!